KuBa-Konzert-Wochenende mit Eva Beyer und ZWEIvonZWEI

Am vergangenen haben wir unter freiem Himmel bei herrlichem Sonnenschein gleich zwei wundervolle Konzerte am Rüngsdorfer KulturBad genossen und dabei großartige Künstler:innen erlebt und kennengelernt!

Liedermacherin Eva Beyer

Den Anfang machte am Samstag die Liedermacherin Eva Beyer vor der einzigartigen Kulisse aus Rhein und Siebengebirge. Nach längerer Zwangspause wegen der Pandemie, spielte Eva Meyer mit viel Freude ihre selbst geschriebenen Songs und brachte ihr Publikum damit zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum Jubeln!

Stephan Weidt & Ulrike Maria Hund als ZWEIvonZWEI

Am Sonntag begeisterten Ulrike Maria Hund und Stephan Weidt als ZWEIvonZWEI die Gäste am Rüngsdorfer KulturBad. Mit Gitarre und Gesang (Stephan Weidt) sowie Querflöte (Ulrike Maria Hund) präsentierte das Bonner Duo zahlreiche Eigenkompositionen und einige Cover und sorgten damit bei unseren Gästen für einen entspannten Sonntagabend.

Über die Künstler:innen:

Eva Beyer schreibt und präsentiert Lieder, die berühren. Familiengeschichte, Kindheitserinnerungen, Absurditäten des Alltags, menschliche Begegnungen und Beziehungen sind nur einige der Themen ihrer Lieder, deren zuweilen lakonischer Ausdruck zwischen Ironie, zarter Melancholie und Humor changiert – authentisch und persönlich. „Und immer sind im Hintergrund Hoffnung und feiner Humor“, schreibt das Folkmagazin.

Zweimal stand sie auf der Liederbestenliste der TOP 20 der deutschsprachigen Liedermacher:innen. Für ihre zweite CD „Bauernskat“ erhielt sie eine Nominierung für die Bestenliste 3/2020 zum Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Stephan Weidt ist Sänger und Gitarrist und unterrichtet an verschiedenen Musikschulen Western- und E-Gitarre. Seit einigen Jahren begleitet Ulrike Maria Hund ihn auf der Querflöte. Zusammen bilden sie das Duo ZWEIvonZWEI. Von Anfang an fanden Elemente von Folk, Pop, Rock und Jazz Eingang in die zumeist selbstgeschriebene Musik. Auch ein unter Liedermachern der 70er Jahre verbreiteter Gitarrenstil ist typisch, vor allem das Fingerpickung, mit dem Stephan einen Gutteil der Stücke begleitet. Da er auch in einem Bluesrocktrio spielt, klingt seine akustische Gitarre manchmal fast wie eine E-Gitarre.

Bei Interesse stellen wir gerne den Kontakt zu den Künstler:innen her. Meldet Euch einfach über info@kulturbad.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.